Prof. Dr. Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Irmela Marei Krüger-Fürhoff ist Professorin für Deutsche Philologie an der Freien Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Literatur des 18. bis 21. Jahrhunderts und den Wechselwirkungen zwischen Literatur, Ästhetik, Medizin und Wissensgeschichte. Sie leitet das Forschungsprojekt „Graphic medicine and literary pathographies: The aesthetics and politics of illness narratives in contemporary comics and literature" in Kooperation mit Susan Merrill Squier, Professorin an der Penn State University und Einstein Visiting Fellow an der Freien Universität Berlin (2016-2019).

Zu Irmela Krüger-Fürhoffs Buchveröffentlichungen gehören Verpflanzungsgebiete. Wissenskulturen und Poetik der Transplantation (München 2012) und Der versehrte Körper. Revisionen des klassizistischen Schönheitsideals (Göttingen 2001); außerdem ist sie Mitherausgeberin mehrerer Sammelbände.

Weitere Informationen zu Person und Publikationen hier.