Prof. Rita Felski

Rita Felski

Rita Felski

Rita Felski ist Professorin für English an der University of Virginia und die Herausgeberin von New Literary History.

Ihre Forschungsschwerpunkte beziehen sich auf methodologische Fragen zur Rolle und Bedeutung von Literaturkritik und Theorie, sowie Überlegungen zu einer "postcritical methodology". Mit The Limits of Critique (Chicago 2015) ergänzt sie ihre Arbeit zur hermeneutics of suspicion, welche jüngst die Bereiche der Literaturgeschichte und der Cultural Studies geprägt hat.

Ihr neues Projekt hat den vorläufigen Titel Art’s Work: Forms of Attachment. Felski unternimmt eine Verbindung der Actor-Network Theory mit der Neo-Phänomenologie, um sich mit den affektiven und sozialen Aspekten der Bindung zu Kunst auseinanderzusetzen.

Weitere Publikationen sind unter anderem Beyond Feminist Aesthetics, The Gender of Modernity, Doing Time: Feminist Theory and Postmodern Culture, Literature After Feminism und The Uses of Literature (Blackwell Manifestos).

Außerdem ist Felski Herausgeberin von Rethinking Tragedy und Mitherausgeberin von Comparison: Theories, Approaches, Uses.

Im November 2014 ist sie als Fellow der Research Unit in Berlin um an einem gemeinsamen Workshop und der Konferenz "Looking Forward, 2014: Current Projects in American Studies" teilzunehmen.