Prof. Dr. Sean O'Sullivan

Sean O'Sullivan

Sean O'Sullivan

Sean O'Sullivan ist Associate Professor für Englische Philologie sowie Mitglied der Filmwissenschaft an der Ohio State Universität.

Er ist der Autor der Monographie Mike Leigh (2011) in einer von der Universität Illinois herausgegebenen Reihe über zeitgenössische Regisseure. Er hat außerdem über serieller Narration und Fernsehen zahlreiche Aufsätze veröffentlich, unter anderem über Themen wie serielle Narration und poetische Form, Deadwood und Charles Dickens, Mad Men und modernistisches Fernsehen, The Sopranos und episodische Erzählweisen, das Vermächtnis von The Singing Detective, sowie über einflussreiche Showrunner wie Krzysztof Kieslowski and Ingmar Bergman. In seinem aktuellen Buchprojekt untersucht er serielle Formen des televisuellen "sonnet-season" in einer sequentiellen Analyse der Pilotfolgen, narrativen Mitten und unbefriedigender Enden. Mehr Informationen zu dem Projekt hier.

Von 2014 bis 2016 ist Sean O'Sullivan als Direktor des Project Narrative der Ohio State Universität tätig.

Im April und Mai 2014 ist er als Fellow der Research Unit in Berlin.

Weitere Informationen zu Person und Publikationen hier.