Prof. Dr. Gerhard Lauer

Gerhard Lauer

Gerhard Lauer

Gerhard Lauer, geb. 1962, ist seit 2002 Lehrstuhlinhaber für Neuere deutsche Literatur am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Göttingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Literaturgeschichte der Frühen Neuzeit und des 18. Jahrhunderts, kognitive Literaturwissenschaft und Digital Humanities.

Innerhalb der DFG-Forschergruppe „Ästhetik und Praxis populärer Serialität“ hat Gerhard Lauer während der ersten Förderphase (2010-2013) zusammen Kaspar Maase das Teilprojekt „Sammeln populärer Serienhefte in der Nationalbibliothek“ geleitet.


Weitere Informationen zu Person und Publikationen hier.

Kontakt: Gerhard.Lauer@phil.uni-goettingen.de