Beiträge von Nathalie Knöhr und von Kaspar Maase erschienen

News vom 15.11.2017

Der neueste Band der Schriftenreihe „Bonner Beiträge zur Arbeitkulturforschung“ über die „Ästhetisierung der Arbeit“ beinhaltet einen Beitrag von Nathalie Knöhr über „Die Kunst des Pitchens. Selbstvermarktung als Teil der Arbeitskultur deutscher Serienschreibender“. Kaspar Maases Beitrag trägt den Titel „Wie kann abhängige Arbeit schön sein?!! – Ästhetisch-ethnographische Überlegungen.“ Erhältlich sind der Band und alle Beiträge bei Waxmann: http://tinyurl.com/y7pqbodt

1 / 100