Prof. Dr. Frank Kelleter

Frank Kelleter

Frank Kelleter

Frank Kelleter, geb. 1965, ist Einstein-Professor für Nordamerikanische Kultur und Kulturgeschichte am John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die amerikanische Kolonialzeit und Aufklärung, Theorien der amerikanischen Moderne und die amerikanische Medien- und Populärkultur seit dem 19. Jahrhundert.

Er ist Initiator und Sprecher der DFG-Forschergruppe „Ästhetik und Praxis populärer Serialität“. Während der ersten Förderphase (2010-2013) hat er die Teilprojekte „Autorisierungspraktiken seriellen Erzählens“ (mit Daniel Stein) und „Die Dynamik serieller Überbietung“ (mit Andreas Jahn-Sudmann) geleitet. In der zweiten Förderphase (2013-2016) leitet er das Teilprojekt Retrospektive Serialisierung" (mit Kathleen Loock).


Follow me on Academia.edu

Weitere Informationen zu Person und Publikationen hier.

Kontakt: f.kelleter@fu-berlin.de